banner_edam

 

Ferienfreizeit für Wohnungslose

Urlaub vom Leben auf der Straße

 

Von 1990 bis 2013 organisierte die ESB jedes Jahr im Spätsommer eine sozialpädagogisch betreute Ferienfreizeit für ehemals und aktuell Wohnungslose auf einem Bauernhof in dem kleinen niederländischen Ort Edam. Zwölf Tage lang erlebten 14 Wohnungslose einen Alltag fern ab von den Problemen, die sonst ihre Tage prägen. Die meisten Mitreisenden hatten nie ein anderes Land gesehen, geschweige denn Urlaub gemacht.

Gemeinsam waren alle in einer großen umgebauten Scheune untergebracht. Es wurde gemeinschaftlich gekocht, gespült, aufgeräumt und auch einiges unternommen: Fahrradtouren, Badeausflüge zum Nordseestrand oder  Tagesexkursionen nach Amsterdam. Die ungewöhnliche Reisegruppe hat sich über die Jahre sehr gut in den Ort eingefügt. Viele der Mitreisenden haben Bekanntschaften mit EdamerInnen geschlossen.

Die Mitreisenden sparten das ganze Jahr für diese Freizeit. Der Westfälische Herbergsverband (WHV) förderte die Fahrt finanziell.

 

Presseecho

CIMG1575_200px logo_waz_mini WAZ Bottrop vom 29. September 2009

Erholungsprojekt für ehemalige Obdachlose

Ehemals Obdachlose, die sonst ein eher einsames Leben verbringen, finden dank eines Projektes der Evangelischen Sozialberatung Bottrop (ESB) ein paar Tage Urlaub und Gemeinschaft in den Niederlanden.

» icon_pdf [PDF, 0.63 MB] link-interner-rot

 

20 Jahre Ferienfreizeit für Wohnungslose 2009

Die jährliche ESB-Ferienfreizeit für Wohnungslose ins niederländische Edam fand vom 4. bis 18. September 2009 zum zwanzigsten Mal statt. Aus diesem Anlass organisierte die ESB gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde Edam mehrere Veranstaltungen vor Ort: Höhepunkt war der Auftritt des Kölner Menschensinfonieorchesters am 12. September 2009. Zugleich war die Ausstellung "Lebensbilder von der Straße" in Edam zu sehen, die aus unserem gleichnamigen Fotobuch entstanden ist. » mehr Infos von der Jubiläumsfahrt

 

» Fotos von der Ausstellungseröffnung

» Fotos vom Auftritt des Menschensinfonieorchesters

 

 

Das Projekt wurde finanziell unterstützt von:

logo_whv