53 Euro machen den Unterschied!

Online-Petition für gerechten Schulbedarf

sgb2 200pxFamilien, die einen Kinderzuschlag oder Wohngeld erhalten, Hartz IV oder Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz beziehen, bekommen aus dem „Bildungs- und Teilhabepaket“ pro Schuljahr 100 Euro pro Kind. Damit sollen auch Kinder aus Familien mit geringem Einkommen die gleichen Bildungschancen haben. Diese Summe reicht aber nicht aus. Eine Studie der Evangelischen Kirche in Deutschland hat ermittelt, dass der tatsächliche existenznotwendige Bedarf durchschnittlich bei 153 Euro liegt. Deshalb hat die Diakonie in Niedersachsen eine Petition im Deutschen Bundestag eingereicht, die Sie online bis zum 8. September 2016 unterzeichnen können.