Vom Amt auf die Straße

Wie junge Erwerbslose in die Wohnungslosigkeit getrieben werden

wohnungslosigkeit200pxHartz-IV-BezieherInnen, die jünger als 25 Jahre sind, werden vom Jobcenter deutlich härter sanktioniert als ältere Erwerbslose. Ihnen droht schon beim ersten Pflichtverstoß die Kürzung des kompletten Regelsatzes. Zusätzlich können ihnen auch die Kosten der Unterkunft gestrichen werden. Am Ende bleibt vielen jungen Erwerbslosen nur noch der Weg auf die Straße. Wohnungslosenhilfe und Sozialverbände warnen seit Jahren vor zunehmender Wohnungslosigkeit von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Doch Politik und Arbeitsagentur ignorieren das Problem bislang.