Dienstag, den 25. November 2014 um 21:59 Uhr

Wachsende Energiearmut

Rund 345.000 Haushalten wurde der Strom gesperrt

stromzaehler200pxDie Zahl der Stromsperren hat sich im vergangenen Jahr erneut erhöht. Knapp 345.000 Haushaltskunden in der Grundversorgung wurde 2013 der Strom abgeklemmt. Das geht aus dem Monitoringbericht der Bundesnetzagentur hervor, der SPIEGEL ONLINE vorab vorliegt. Das waren gut 23.000 Sperrungen mehr als 2012 und rund 33.000 mehr als 2011. » Artikel auf SPIEGEL ONLINE vom 22. November 2014 lesen

 

Montag, den 20. Oktober 2014 um 07:42 Uhr

Kolüsch-Saison 2014/2015

Bottroper Restaurant der Herzen öffnet am 16. Dezember

Foto: @ Marc DahlhoffAm 16. Dezember 2014 startet die Essensausgabe von Kolüsch im ehemaligen Pfarrheim Sankt Barbara am Unterberg 12. Bis zum 13. März 2015 wird das Kolüsch-Team täglich bis zu hundert warme Mahlzeiten an Wohnungslose und Arme im Bottroper Restaurant der Herzen ausgeben. » Bitte unterstützen Sie Kolüsch mit Ihrer Spende.

   

Dienstag, den 30. September 2014 um 10:05 Uhr

„Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“

Neues ESB-Projekt: Gut ernähren und gemeinsam kochen

gartenprojekt 200pxEinkaufen, Kochen und Ernährungsberatung für Menschen in schwierigen sozialen Lebenslagen - mit diesem neuen Angebot ab dem 1. Oktober 2014 möchte die ESB einen Beitrag zur Gesundheitsförderung leisten. Wir wollen Interesse an „guten“ Lebensmitteln, gesunder Ernährung und gemeinsamen Kochen wecken. » mehr über das Projekt

  • logo waz mini-Artikel „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“ vom 29. Oktober 2014 lesen link-externer-rot
   

Freitag, den 01. August 2014 um 08:53 Uhr

25 Jahre Sozialarbeiterin bei der ESB

Claudia Kretschmer im WAZ-Porträt

claudia.kretschmer 200pxClaudia Kretschmer begann vor 25 Jahren ihre Arbeit bei der ESB. Im WAZ-Porträt blickt die Sozialarbeiterin zurück: Damals seien es „Durchwanderer“ gewesen, die in die Anlaufstelle kamen, heute seien die Probleme der ratsuchenden Menschen komplexer. » weiterlesen im WAZ-Porträt "Sozialarbeiterin aus Leidenschaft" vom 1. August 2014 link-externer-rot

   

Freitag, den 11. Juli 2014 um 00:00 Uhr

Sozialticket wird schlechter und teurer

Verkehrsverbung beschließt Tariferhöhung

oepnv 200pxDer Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) erhöht die Tarife zum 1. Januar 2015. Sie steigen um durchschnittlich 3,8 Prozent. Der Verwaltungsrat hat dies mit höheren Personalkosten und der EEG-Umlage begründet. Auch das "Sozialticket" wird vom nächsten Jahr an einen Euro mehr kosten – dann also 30,90 Euro. Zugleich fällt die Möglichkeit weg, abends oder am Wochenende eine weitere Person auf dem Ticket mitzunehmen.

   

Seite 11 von 38